Unser aktuelles Magazin "Frauen machen Informatik"

 ist im September 2016 erschienen.

Titel40Die Ausgabe Nr. 40 hat neben unserm 30 jährigen Jubiläum den Schwerpunkt  "Cloud Computing". 

Editorial

Vor Ihnen liegt das Magazin "Frauen machen Informatik", Nummer 40, mit Berichten zum 30-jährigen Jubiläum der Fachgruppe und  einigen fachlichen Beiträge.

Unsere Jahrestagung im April 2016 war in mehrfacher Hinsicht besonder. Getagt haben wir im größten Computermuseum der Welt, dem Heinz-Nixdorf-MuseumsForum Paderborn. Der Anlass war die Sonderausstellung "Am Anfang war Ada. Frauen in der Computergeschichte". Inmitten dieser Ausstellung haben wir unser 30-jähriges Bestehen gefeiert, mit einer wunderbaren Festrede von Christiane Floyd, der ersten Informatik-Professorin in Deutschland. An dieser Stelle sei ihr nochmals herzlich gedankt, ebenso den anderen Festrednern, dem GI-Präsidenten, dem Präsidenten der Universität Paderborn und dem Geschäftsführer des HNF. Berichte und Bilder zum Geburtstagsempfang finden Sie im Heft.

Zu diesem Thema passt der Artikel von Birgitta Böckeler "Born for it" zu Stereotypen über Informatikerinnen sehr gut. Die akteullen Staistiken zu Informatikstudentinnen in Deutschland runden den Themenkomplex ab.

Den fachlichen Schwerpunkt unserer Tagung bildete das Thema Cloud Computing. Drei Referentinnen beleuchteten die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven, aus einem Forschungskontext heraus, aus Sicht des Rechenzentrumsbetriebs eines Finanzdienstleisters und aus rechtlicher Sicht. Spannende Diskussionen schlossen sich an. Kurzfassungen der Vorträge sind im Heft abgedruckt.

Da das Speed Mentoring auf unserer letztjährigen Tagung sehr positiv aufgenommen wurde, haben wir es in Paderborn ebenfalls durchgeführt. Auch hierzu finden Sie Berichte auf den folgenden Seiten. Wir fanden das Thema der Masterarbeit einer der Teilnehmerinnen so interessant, dass wir hier ein Abstract davon abdrucken.

Wir würden uns freuen wenn Sie als Leserinnen und Leser unseres Magazins sich dadurch animiert fühlen, ebenfalls Artikel beizusteuern.

In den letzten fünf Heften war dieses Editorial von Christine Regitz unterschrieben. Nach sechs "Dienstjahren" durfte sie satzungsgemäß nicht mehr kandidieren. Während der letzten drei Jahre habe ich als stellvertretende Sprecherin sehr gut mit ihr zusammen gearbeitet und so trete ich gerne ihre Nachfolge an.

Herzlichen Dank, Christine, für Dein engagiertes und erfolgreiches Wirken. Deine Wahl zur Vizepräsidentin der Gesellschaft für Informatik zeigt, wir überzeugend Du als Sprecherin agiert hast. An dieser Stelle nochmals eine herzliche Gratulation zu Deiner Wahl und die besten Wünsche für das neue Amt.

Leider werden Sie in diesem Magazin auch den NAchruf auf Dr. Jutta Eusterbrock finden. Sie war über viele Jahre aktiv in der Fachgruppe engagiert und hat gerda in der letzten Ausgabe einen theoretisch fundierten Artikel über Big Data veröffentlicht. Wir werden sie vermissen.

Ich wünsche Ihnen anregende Momente mit unserm Magazin. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen, wir nehmen sie gerne auf.

 

Ursula Köhler

 

 


↪ zur vollständigen Online-Ausgabe im internen Bereich (bitte vorher einloggen)
↪ zum Archiv aller Ausgaben im internen Bereich (bitte vorher einloggen)