An der Hochschule Ostwestfalen-Lippe ist in der zentralen Einrichtung S(kim) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Expertin / Experte

Web-Applikationen

befristet für die Dauer von vier Jahren zu besetzen.

Die zentrale Einrichtung S(kim) – Service | Kommunikation Information Medien bündelt die bibliothekarischen und IT-Dienstleistungen der Hochschule Ostwestfalen-Lippe.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

     Administration und Konzeption Datenbank-basierter Webapplikationen z. B. WordPress, Joomla, Typo3, ILIAS)

     Weiterentwicklung verschiedener Webapplikationen der Hochschule

     Integration von neuen Funktionalitäten und Abläufen in den Applikationen

     Konzeption und Ausbau von Schnittstellen zu weiteren Anwendungen

     Qualitätssicherung im Werkzeugangebot und bei den Schnittstellen der Applikationen

Wir wünschen uns von Ihnen Erfahrung in den folgenden Bereichen und freuen uns auf eine aussagekräftige Bewerbung:

      Abgeschlossenes Hochschulstudium mit starkem Informatik und/oder Medienbezug oder eine gleichwertige Qualifikation mit entsprechend mehrjähriger Berufserfahrung

      Erfahrung im Web-Bereich (z. B. Usability, Corporate Design, SEO, Barrierefreiheit)

      Kenntnisse in Skript- und Textbeschreibungssprachen (z. B. PHP, XML, HTML5)

      Know-how im Bereich der Programmierung und Datenbanken

      Hohes Maß an Eigenverantwortung und Initiative sowie eine selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise

      Sehr gute Moderations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Serviceorientierung und Kommunikationsstärke

Wir bieten Ihnen:

      Einen attraktiven und innovativen Arbeitsplatz in einem motivierten Team mit vielfältigen Optionen zur Fort- und Weiterbildung

      Eine Vergütung – je nach Ausbildungs- und Kenntnisstand – bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L

      Ein modernes, familiengerechtes Arbeitsumfeld

      Eine betriebliche Zusatzversorgung

Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.  Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.


Wir sind gerne bereit, Sie im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Ihrer persönlichen Lebenssituation zu unterstützen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung sowie Rückfragen richten Sie bitte bis zum 31.01.2018 an Frau Laube (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: +49 179 6601827).